Ortsgemeinde Nieder-Wiesen im Sommer Zum Nieder-Wieser-Lied von Fritz Stock
  • Startseite
  • Sitemap
  • Impressum
  • Datenschutz

Leben im Alter

Arbeitsgruppe „Gemeinsam alt werden in Nieder-Wiesen“

Fragebogen für das Projekt Nachbarschaftshilfe

Auch in Nieder-Wiesen steigt der Anteil der älteren Generation gemessen an der Einwohnerzahl. Im Vergleich zu früheren Zeiten bleibt vielen im Alter eine zusätzliche aktive Lebenszeit von 10 bis 15 Jahren. Diese Zeitspanne gilt es zu gestalten und zu nutzen.

Viele Gemeinden haben mit Unterstützung der Landesregierung diese Fragen bereits mit ihren Bürgerinnen und Bürgern diskutiert.

So sind konkrete Projekte entstanden wie z.B.
  • in Alsenz-Obermoschel ein Dorftreff „Alles unter einem Dach“,
  • in Weilerbach eine Ehrenamtsbörse „Jung hilft Alt, Alt hilft Jung“,
  • in Bornich ein Fahrdienst mit einem Bürgerbus,
  • in Vallendar ein Wohnprojekt für Seniorinnen und Senioren,
um nur einige zu nennen.

Auch wir in Nieder-Wiesen wollen die Lebenssituation von älteren Menschen in unserer Gemeinde verbessern. Dazu gründeten wir aus dem Ausschuss „Jugend, Soziales und Senioren“ heraus im September 2014 die Arbeitsgruppe „Gemeinsam alt werden in Nieder-Wiesen“.

Mitglieder:
  • Holger Waldschmidt, Mitglied des Gemeinderaten und 1. Beigeordneter (FWG)
  • Christina Stock, Mitglied des Gemeinderates
  • Christina Broß, Mitglied des Gemeinderates (FWG)
  • Manfred Jändrosch (FWG).
Arbeitsgruppe „Gemeinsam alt werden in Nieder-Wiesen“

Der erste Schritt, in der Gemeinde das Thema öffentlich zu diskutieren, war ein Beteiligungsworkshop am 7.11.2015 von 16 – 20 Uhr im Gemeindezentrum, zu dem die Arbeitsgruppe alle Interessierten eingeladen hatte und zu dem ca. 50 BürgerInnen erschienen waren.

Der Beteiligungsworkshop wurde im Auftrag des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in RLP durch die Landeszentrale für Gesundheit, Mainz, im Rahmen der Demografietage 2015 durchgeführt.

Ziel des Beteiligungsworkshop war es, Projektideen und Vorschläge zu erarbeiten, an deren Umsetzung wir momentan arbeiten.

So hat es sich die Arbeitsgruppe 'Nachbarschaftshilfe' zur Aufgabe gemacht, zu organisieren, wer Hilfe braucht und wer Hilfe anbietet.
Die Gruppe 'Gemeindebus' versucht, die Fahrsituation in Nieder-Wiesen zu verbessern und die dritte Gruppe 'medizinische Versorgung' kümmert sich um eine bessere medizinische Betreuung in Nieder-Wiesen.

Rathaus:

Marktplatz 3
55234 Nieder-Wiesen
Tel. (0 67 36) 2 61

Sprechzeiten:

Dienstag
18.00 - 19.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Sprechstunde zur Nachbarschaftshilfe:
Informationen zur geänderten Organisation finden Sie hier:
Nachbarschaftshilfe


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen